Tag 16 Knieschoner

January 15, 2018

Ob sportlich aktiv oder nicht, durch Verletzung oder Verschleiß, Kniebeschwerden sind weit verbreitet. Bei Reitern kann beides zutreffen. Für meine Studie zur Fitness im Pferdesport berichten sie mir z.B. von Knieverletzungen durch Stürze oder Tritte aber auch Schmerzen beim Reiten mit kurzen Bügeln oder in bestimmten Satteltypen. 

 

Das Kniegelenk der Säugetiere (inkl. Mensch) ist ein sehr komplexes Konstrukt aus eigentlich zwei Gelenken (Abbildung Poliklinik Chemnitz). Eine Besonderheit des Kniekehlgelenks ist die sogenannte Inkongruenz. Ober- und Unterschenkel passen nicht von selbst wie Topf auf Deckel zueinander, die Menisken müssen das ausgleichen. Das Kniescheibengelenk ist ein Schlittengelenk, die Kniescheibe fährt quasi Schlitten auf der sogenannten Kniescheibenrolle des Oberschenkels. 

 

 

Für viele Menschen - und von Menschen gehaltene Tiere - wird das Kniegelenk im Laufe des Lebens zur Schwachstelle. Ein großer Feind gesunder Knie ist z.B. starkes Übergewicht, beim Pferd werden die Knie beim Springen und Fahren sehr stark belastet. Welche Arbeit dieses Gelenk täglich leistet und wieso gerade der Knieknorpel so wichtig ist, sehen wir im folgenden Video:

 

 

 

Beim Pferd können wir das Knie, die Kniescheibe und mit etwas Übung auch Bänder sehr schön fühlen. Beim Pferdeknie war Mutter Natur besonders trickreich und hat 

für sie einen Feststellmechanismus  (auch physiologische Patellafixation) erfunden. Das Pferd kann tatsächlich seine Kniescheibe in einer bestimmten Stellung einhaken, um das Hinterbein in gestreckter Stellung festzustellen. Jetzt kann das Pferd ohne Energieaufwand und Anstrengung im Stehen relaxen. Will das Pferd weiterziehen, löst die Streckmuskulatur das ganze wieder auf. Die Kniescheibe kann aber auch krankhaft blockiert sein. 

 

Um dieses besondere Gelenk in Schuss zu halten, trainieren wir heute unter der Anleitung von Sportwissenschaftler Ingo Froböse, seines Zeichens Universitätsprofessor für Prävention und Rehabilitation im Sport an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Fünf ausgewählte Übungen helfen das Knie zu mobilisieren. und durch gute Muskulatur zu stabilisieren. 

 

Gutes Gelingen! 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Fit for Fury - Fitness für Pferdefreunde

July 27, 2017

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge

January 19, 2018

January 18, 2018

January 16, 2018

January 15, 2018

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Follow yourself!
  • Black Instagram Icon

2019 © Dr. Regina Korth Alle Rechte vorbehalten Impressum & Datenschutz