Tag 15 adducere heißt hinführen

Und zwar auf Latein. Und nach diesem lateinischen Wort ist die folgende Muskelgruppe benannt, die Gruppe der Adduktoren. Das ist die Muskulatur der Oberschenkelinnenseite. Sie führen also den Oberschenkel ans Bein heran. Von "Adduktorenzerrung" hört man oft bei Fussballern, wenn die eine ordentliche Grätsche im Spiel hingelegt haben.

Auch Reiter kennen den Schmerz der Oberschenkelinnenseite. Beidseitige Adduktorenschmerzen können auftreten, wenn etwa die Stabilität der Mittelpositur fehlt und der Reiter versucht, sich mit den Oberschenkeln am Pferd festzuhalten. Der Reiter sitzt dann "über" dem Pferd und nicht tief im Sattel mit der Bewegung. Es lohnt sich also, sich dieser Muskelgruppe bewusst zu werden, um sie gezielt einsetzen und entspannen zu können.

Da wäre auch noch der ästhetische Aspekt: die sprichwörtlichen Reiterhosen meinen im Fitnessbereich unerwünschtes Fett an Po und Beinen. Das Adduktoren-Training strafft die Oberschenkel und lässt sie schlanker und athletischer wirken. Das ist ja auch nicht verkehrt.

Das Training des Tages: Eine weitere Pilates-Stunde für schöne und pferdefreundliche Oberschenkel. Regelmäßiges Dehnen dieser Region ist auch hilfreich, da die Adduktoren oft verkürzt sind. Viel Spaß!

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Follow yourself!
  • Black Instagram Icon

2019 © Dr. Regina Korth Alle Rechte vorbehalten Impressum & Datenschutz