Smart or smartphone?

October 24, 2017

Wahnsinnige 2 bis 4 Stunden täglich beugen wir im Durchschnitt unser Haupt, um auf ein Handy zu glotzen. Das macht 700 bis 1400 Stunden pro Jahr! 

 

 

Michele hat schon vor einiger Zeit dieses Thema in ihrem Gesundheits-Blog auf www.bodyactivation.net aufgriffen. Ihr Post ist Grundlage dieses Artikels. 

 

Auch ich gucke ziemlich oft auf mein Telefon. Und wenn ich ehrlich bin – an manchen Tagen merk ich es in meinem Nacken. Studien belegen, kaum etwas schädigt Schulter und Nacken wie ständiges Texten. Schmerzen, Steifheit und Entzündungen im Bereich der Halswirbelsäule obendrein. Und das leider nicht erst im fortgeschrittenen Alter. Daher: Sei smarter als Dein Smartphone. 

 

Der Kopf eines Menschen wiegt ungefähr zwischen 4,5 und 5,5 kg. Beugen wir uns vor, bringen wir je nach Winkel bis zu 12 kg Gewicht auf unsere Bänder und Sehnen und damit ordentlich Stress auf unsere Wirbelsäule.

 

 

Hast Du Kopf- und Nackenschmerzen, Taubheitsgefühle in Hand und Fingern, fühlst Du Anspannung in den Handgelenken und Händen? Vielleicht hast Du eine zu innige Beziehung zu Deinem Handy. Stehst Du ständig mit Deinem Kinn nach unten, beeinflusst das auch den Stoffwechsel. Kombinieren wir die Handyglotzerei noch mit stundenlangem Sitzen … nicht gut.

 

Was also tun? Der einfachste und effektivste Fitness-Tipp bei Nackenstress:

Mach mal handyfrei! Für Reiter ist das nicht nur eine Frage der Gesundheit, sondern aus meiner Sicht auch ein Zeichen des Respekts gegenüber dem Pferd, Mitreitern und dem Reitlehrer. Mehr Sicherheit on top. Volle Aufmerksamkeit für den Moment. Zweiter Tipp und Geheimtipp aus der Ü30-Generation: Telefoniere aufrecht stehend statt zu texten! Oldschool aber gesünder.

 

Geschmeidiges Sitzen und eine unabhängige Zügelführung sind nicht möglich, wenn Verspannungen und Schmerzen von der Schulter-Nacken-Region ausgehend in den gesamten Körper ziehen und so unsere Bewegung dominieren. Der Stress aus unserem Körper wird direkt auf den des Pferdes übertragen.

 

In unseren Equipoise-Kursen lernst Du wirkungsvolle Übungen, um Deinen Ober-körper zu entstressen und Dich weit zu machen. Und Deine Körpermitte zu stärken. Die Bauchmuskulatur und die Muskeln des unteren Rückens unterstützen den Oberkörper und bilden ein Gegenlager zu der Belastung, die zum Beispiel beim Texten auf die Halswirbelsäule ausgeübt wird.

 

Lust auf Fitness für feines Reiten und Pferdegesundheit? Equipoise! 

Infos und Buchung: www.dr.korth.com/seminare post@dr-korth.com 

 

Weitere Anregungen für einen zeitgemäßen und gesunden Lifestyle gibt es auch in Micheles "The Body in Form",  erhältlich bei Amazon oder über ihre Webseite.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Fit for Fury - Fitness für Pferdefreunde

July 27, 2017

1/1
Please reload

Aktuelle Einträge

January 19, 2018

January 18, 2018

January 16, 2018

January 15, 2018

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter